Karriere,
was
ist
Karriere?

Beim Thema Karriere und Agentur gehen die Meinungen weit auseinander. Sie reichen von „Karriereplanung und Agentur schließt sich aus“ bis hin zu „Wenn, dann in Agenturen“.

Skadi Hartemink (Head of HR) von der Agentur fischerAppelt:

„Grundsätzlich kennen Agenturen viele verschiedene Entwicklungs- und Karrierepfade. Ganz grob unterteilen lassen sich die Gruppen Fachexperte und Führungskräfte. Für jede Gruppe gibt es logische Aufstiegsszenarien, die mit einem Zuwachs an Verantwortung für Inhalte, Kunden und Budget einhergehen, zum Beispiel vom Trainee zum Teamleiter und weiter zum Geschäftsführer oder Vorstand. Konkret: Unser Vorstand Matthias hat mal als Junior angefangen oder Johannes, der den Weg vom Strategie-Trainee zum Advertising-Geschäftsführer gegangen ist.
Aber nicht immer sind Entwicklungsschritte in Agenturen automatisch „aufwärts“ orientiert. Sie werden auch nicht immer von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern angestrebt. Besonders, wenn durch die Übernahme an Verantwortung plötzlich weniger Zeit für Inhalte bleibt. Agenturen bieten naturgemäß große inhaltliche und formale Veränderungsmöglichkeiten. Warum? Weil die Kunden und Branchen in Agenturen bunt und vielfältig sind und immer wieder wechseln. Vom Kunden-Berater für Lifestyle hin zum Social Media Manager für Automotive oder Urban Mobility ist in Agenturen vieles möglich und sogar erwünscht. Und auch wer sein Talent für einen ganz anderen Aufgabenbereich entdeckt, als ursprünglich gedacht, muss oft nicht gleich den Arbeitgeber wechseln, um Entwicklungs-Möglichkeiten zu haben: Vom Junior-Projektmanager zum Senior-Digital-Strategen? Ein denkbarer Weg von vielen möglichen. Schließlich ist man in Agenturen Experte für Kommunikation, nicht zwingend nur für eine Branche oder Disziplin.
Welcher Karriere-Weg der richtige ist, muss jeder für sich selbst herausfinden. Mit der Vielfalt an Projekten und Kunden bieten Agenturen als Arbeitgeber die besten Voraussetzungen, diese Frage zu lösen.“

Agen­tur
Sur­fing

Du willst acht Wochen lang Agenturluft schnuppern?